Jahresbericht des Präsidenten

71. Vereinsversammlung Samariterverein Alpnach
22. Januar 2016

Jahresbericht des Präsidenten

Bereits sind die Tage wieder kürzer, überall erstrahlen die hellen, farbigen Weih-nachtsbeleuchtungen. Alle Jahre wieder ist dies ein unaufhaltbares Zeichen, dass sich ein weiteres Jahr dem Ende zuneigt. Wiederum dürfen wir auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken.

Vorstand

Im vergangenen Jahr tagte der Vorstand an fünf Sitzungen um die Aktivitäten und Anliegen des Vereines zu besprechen, planen und zu vertreten. Die Planung des Jubiläumsausfluges, die Gestaltung der Vereinsgilets und nicht zuletzt die neuen, höheren Verbandsabgaben gaben einiges zu besprechen.

Delegationen

Wiederum war der Samariterverein Alpnach an einigen Veranstaltungen vertreten. Hierzu eine kleine Übersicht:

  • Vereinsversammlung in Kriens
  • Vereinsversammlung in Hergiswil
  • Delegiertenversammlung in Oberdorf
  • Präsidentenkonferenz in Sarnen
  • Kurskoordinationssitzung in Sarnen
  • Agatha Feier Feuerwehr Alpnach

Samaritersammlung

Wiederum wurden durch die Helpgruppe an diversen Orten in der Gemeinde Alpnach 198 Erste Hilfe Ratgeber verkauft. Der Erlös der Sammlung wird jeweils zwischen der Help und dem Samariterverein aufgeteilt. Sämtliche Ausgaben übernimmt der Samariterverein.

Kleidersammlung

Alle Jahre wieder organisierte Rolf Kathriner mit seinen Männern die Kleidersammlung. Aufgrund der stark rücklaufenden Zahlen bei der Strassensammlung verzichtet Texaid ab dem Jahr 2016 auf diese. An dieser Stelle möchte ich es nicht unterlassen im Namen des ganzen Vereines ein grosses Dankeschön an Rolf Kahtriner und all seine Helfer auszusprechen.

Blutspenden

Die Blutspendenaktion unter dem Motto «Spende Blut – rette Leben» fand in Alpnach wieder an zwei Abenden statt. Unter der Leitung von Ruth Stöckli und Jasmin Langensand dürfen wir immer auf motivierte Helfer zählen – Besten Dank.

Gesellige Anlässe

Im Januar durfte Ruth Stöckli die 70. Vereinsversammlung des Samaritervereines Alpnach eröffnen. Zur Feier unseres Jubiläums durften wir den reichhaltigen und sehr feinen Brunch des Kantonsspitals Obwalden geniessen. Bei der anschliessenden Seerundfahrt auf dem Sarnersee kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Die neu beschafften Vereinsgilet zeigten grossen Anklang. Es ist erfreulich den Samariterverein Alpnach damit nun einheitlich zu vertreten.

Der gemeinsame Chlaushöck wurde im Jahr 2015 von der Helpgruppe organisiert. Nach einem spannenden Lottomatch kam natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz. Mit fröhlicher Stimmung und vollen Bäuchen neigte auch dieser Anlass dem Ende zu.

First Responder

Erfreulicherweise darf ich euch mitteilen, dass der Samariterverein Alpnach an drei First Responder Einsätzen in Alpnach durch vier Samariter vertreten war. Die Mitglieder der First Responder Gruppe waren jeweils innert Minutenfrist am Einsatzort und konnten alle Patienten dem Rettungsdienst übergeben. Allen Mitgliedern möchte ich hierbei meinen besonderen Dank für diese sinnvolle Beschäftigung aussprechen.

Abschliessend möchte ich mich bei meinen Vorstandskolleginnen und Vorstandskollegen für die kollegiale und konstruktive Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken. Ein grosses Dankeschön gebührt zudem dem TK-Chef, allen Kurs- und Technischen Leitern, dem Moulagenteam, der Helpteamleitung, den Jugendleitern für den unermüdlichen Einsatz das ganze Jahr hindurch. Herzlichen Dank an die Gemeindebehörden und Gönner für die finanzielle und materielle Unterstützung, den Partnerorganisationen für die gute Zusammenarbeit, sowie allen Mitgliedern und Freunde des Vereins für das aktive Mitwirken.

Unterengstringen, Dezember 2015

Patrick Zimmermann

Präsident